Carsten Benz: Ich wohne bei der Lebenshilfe, weil ... Carsten Benz, Haus Trappen

... weil ich selbständig mit Bus und Bahn zu meiner Mutter fahren kann.

Ich besuche auch gerne meine Tante, meine Geschwister, meinen Onkel und meine Nichten.


Im Alltag schreibe ich gerne Sätze auf Blätter über meinen Tagesablauf,

ähnlich wie ein Tagebuch.


Die Ausflüge dienstags mit der Tagesstruktur bedeuten mir viel.

Bewohnerin Benita Giebeler Benita Giebeler, Haus Walburga

... weil ich nach der langen Arbeits-Woche selbst entscheiden kann,

wann ich aufstehe und wann ich frühstücke.


Ich puzzle, bastle und male sehr gerne, die Puzzle-Bilder hängen gerahmt in meinem Zimmer.


Am Wochenende gehen wir manchmal einkaufen

und setzen uns danach gerne ins Café oder gehen ein Eis essen.

Bewohner Gerd Grünhagen Gerd Grünhagen, Villa Luce

... weil ich hier einen sehr guten Freund und Mitbewohner gefunden habe.

Das Wohnhaus, in dem ich seit 1978 wohne, ist zu meinem zu Hause geworden.


In meinem Zimmer habe ich einen großen Bauernhof mit Tieren und Menschen aus Gummi und Maschinen aus Metall.


Ich leihe mir regelmäßig DVD’s in der Bücherei aus, in meiner Freizeit mache ich dort außerdem bald ein Praktikum. 

Bewohnerin Marianne Meier Marianne Maier,
Wohnheim Flörsheim

... weil es mir gefällt, meine eigene Wohnung zu haben,

mit einer kleinen Küche, in der ich sehr gerne für mich koche.


Vor allem aber finde ich es toll, in den 30 Jahren, in denen ich hier wohne, viele gute Freunde gefunden zu haben.

Bewohner Jonas Vogel Jonas Vogel, Haus Trappen

... weil ich hier die Möglichkeit habe, meine Aufgaben selbständig zu erledigen, wie zum Beispiel einmal in der Woche meine Wäsche zu waschen.


In meiner Freizeit bin ich gerne in der Stadt unterwegs, gehe auf die Bank, besuche samstags meine Familie oder beschäftige mich mit meinem iPad.


Im Sommer mag ich es joggen zu gehen.

Bewohnerin Heidi Giersch Heidi Giersch, Haus Flesch

... weil wir hier oft zusammen kochen. Am Wochenende schreibe ich die

Einkaufs-Zettel und wir gehen anschließend gemeinsam einkaufen.


Langweilig wird es mir hier nicht!

 

Bewohner Rainer Tengler Rainer Tengler, Haus Walburga

... weil ich mich direkt wie zu Hause gefühlt habe. Seitdem ich hier bin, wohne ich im gleichen Zimmer. 


Am Wochenende schlafe ich aus, mache gerne Spaziergänge und gehe ab und zu schwimmen.


Wenn ich frei habe, helfe ich gerne in der großen Küche und besuche die Mitarbeiter und den Hund in der Geschäftsstelle. 

Bewohnerin Kristina Stöß Kristina Stöß,
Betreutes Wohnen

... weil ich viele Freizeit-Angebote aus dem Betreuten Wohnen nutzen kann.


Ich wohne seit 3 Jahren in einer Zweier-WG, zusammen mit Lisa, in einer schönen Wohn-Gegend in Kelkheim.


Unsere Nachbarn treffen wir ab und zu, alle sind sehr nett!

Bewohner Ronny Pfeiffer Ronny Pfeiffer, Haus Walburga

... weil ich hier Unterstützung bekomme, wenn ich es brauche.


Ich finde es gut, dass ich mich hier in der Gruppe einbringen kann,

zum Beispiel übernehme ich oft Aufgaben in der Küche.


Wenn mir langweilig ist, spiele ich gerne Mensch-ärgere-dich-nicht. 

Bewohnerin Ursula Pihera Ursula Pihera, Haus Trappen

Ich wohne bei der Lebenshilfe,

weil ich vor 10 Jahren bei meinen Eltern ausgezogen bin.

Es ist mir schwer gefallen,

mich hier einzugewöhnen.


Ich mag es gerne,

Eis essen zu gehen

und in meinem Zimmer

oder im Wohnzimmer schöne Filme,

speziell Tierfilme zu schauen.


Meine Schwester kommt mich regelmäßig besuchen,

darauf freue ich mich immer sehr.

 

  • Auf Alltags-Sprache umstellen
  • Schriftgröße:
  • Suchen
  • Seite drucken
.

Mir gefällt es bei der Lebenshilfe ...



.
  • Dieser Artikel wurde bereits 4316 mal angesehen.