• Auf Leichte Sprache umstellen
  • Schriftgröße:
  • Suchen
  • Seite drucken
.

Informationen zum Betreuten Wohnen

Menschen aus dem Betreuten Wohnen stehen vor dem Haus QuitteDas Betreute Wohnen ist ein Angebot für Menschen mit Behinderung, die vorübergehend oder auf Dauer Unterstützung zur selbstständigen Lebensführung benötigen. Es ist die konsequente Ergänzung zu den 111 Plätzen in den Wohnheimen der Lebenshilfe im Main-Taunus-Kreis. Das Betreute Wohnen richtet sich an Menschen, die nicht auf stationäre oder teilstationäre Hilfe angewiesen sind.

 

Für welche Menschenist das Betreute Wohnen geeignet?

Das Betreute Wohnen eignet sich für erwachsene Menschen, die eine geistige, körperliche oder mehrfache Behinderung haben und in der Lage sind, den Alltag weitgehend eigenständig zu bewältigen.

 

Diese Voraussetzungen gibt es für das Betreute Wohnen: 

  • Es liegt eine wesentliche Behinderung im Sinne des § 39 BSHGvor
  • Das Mindestalter ist 18 Jahre
  • Wohnraum ist vorhanden
  • Die Person wohnt im Main-Taunus-Kreis

 

Menschen entscheiden sich aus unterschiedliche Gründen für das Betreute Wohnen

  • Menschen, die bei ihren Eltern wohnen und durch den Auszug mehr Selbstständigkeit und Selbstbestimmung erreichen wollen.
  • Menschen, die durch das Wohnen in einem Wohnheim ein hohes Maß an Selbstständigkeit erlernt haben und aus dieser betreuungsintensiven Wohnform heraustreten wollen.
  • Menschen, die bereits eigenständig wohnten, von Eltern oder Angehörigen betreut wurden und diese aus Altersgründen, Krankheit oder ähnlichen Gründen die Betreuung nicht fortführen können.
  • Veränderungen familiärer Art wie Krankheit oder Tod.
  • Notwendigkeit einer Familienentlastung

 


Betreutes Wohnen ist stundenweise Unterstützung im Alltag

Die durchschnittliche Betreuungszeit beträgt vier Stunden pro Woche. Kostenträger ist der  Landeswohlfahrtsverband (LWV). Die erforderlichen Fachleistungsstunden werden je nach Unterstützungsbedarf von der Lebenshilfe beim LWV beantragt.

 

Das bietet das Betreute Wohnen

  • Umfassende Lebensberatung und Leistungen zur Förderung der Persönlichkeit
  • Begleitung und Unterstützung bei Behördengängen
  • Unterstützung bei der Erledigung von schriftlichen Angelegenheiten
  • Unterstützung bei Finanz- und Bankgeschäften
  • Vermittlung, Begleitung und Unterstützung von therapeutischen Leistungen
  • Leistungen zum Erhalt und zur Förderung der Gesundheit
  • Unterstützung bei der Haushaltsführung, Einkaufsplanung und Instandhaltung der Wohnung
  • Unterstützung bei der Arbeitsplatzsuche und bei beruflichenProblemen
  • Unterstützung bei der Planung von Freizeit und freizeitpädagogischen Maßnahmen

 


Wer arbeitet im Betreuten Wohnen?

Im Betreuten Wohnen der Lebenshilfe Main-Taunus arbeiten zur Zeit mehrere Diplom-Sozialpädagoginnen und Heilerziehungspflegerinnen.

 

 


Veronika RungeIhre Ansprechpartnerin:

Veronika Runge / Leiterin

Telefon: 0 61 95 / 60 08 - 115

E-Mail: veronika.runge@lhmtk.de

 

Adresse:

Betreutes Wohnen

Nachtigallenweg 19

65779 Kelkheim

Telefon: 0 61 95 / 60 08 - 115

Telefax: 0 61 95 / 60 08 - 199

E-Mail: veronika.runge@lhmtk.de



.
  • Dieser Artikel wurde bereits 19324 mal angesehen.