• Auf Leichte Sprache umstellen
  • Schriftgröße:
  • Suchen
  • Seite drucken
.

Filmpreis

"Olli dreht sein Ding"

Inklusiver Kurzfilm (5 Minuten), Regie: Christian Hödl, Dtl. 2016

2016 Nominierung für den Filmpreis "Familiale", von 106 Filmen unter die besten 5 gewählt.

2017 Nominierung für den "Reflecta Artivist Award", von 300 Filmen unter die besten 10 gewählt, außerdem Erhalt des Publikumpreises.

 

Bei dem 2016 in der Lebenshilfe Main-Taunus gedrehten Kurzfilm haben rund 30 Menschen mit und ohne Behinderung ehrenamtlich vor und hinter den Kulissen mitgewirkt.

 

Informationen zu den Filmwettbewerben:

Reflecta Artivist Award: www.reflecta.org

Familiale: www.lebenshilfe-familile.de

Szene aus Olli dreht sein Ding

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


Nächste Vorführungen

Hessische Schulkinowochen März 2018:

"Olli dreht sein Ding" läuft als Vorfilm zu "Wunder" in Frankfurt (Filmmuseum), Kassel (Gloria Kino) und Giesen (Kinopolis).

Weitere Informationen: 

www.schulkinowochen-hessen.de/wunder/

Presse

LHZ September 2017

Focus online 16.08.2017

Höchster Kreisblatt 01.10.2016

Hofheimer Zeitung 30.08.2016

Frankfurter Rundschau 04.08.2016

Eschborner Stadtspiegel 04.08.2016

 

 


Kinos

"Olli dreht sein Ding" lief 2017 als Vorfilm  in folgenden Kinos:

Orfeos Erben / Frankfurt
Movies / Hofheim
Mal seh'n / Frankfurt
Eschborn K / Eschborn

Bluebox Portstraße / Oberursel

Die Lebenshilfe Main-Taunus bedankt sich herzlich bei den KinobetreiberInnen!


Rückblick

Die Abschlussgala im Berliner Kino KOSMOS fand am 15. September 2016 statt. Eindrücke von der Gala in einem kurzen Film auf YouTube finden Sie hier: Familiale Gala

Weitere Informationen zum Wettbewerb und zu den fünf nominierten Filmen und Preisträgern finden Sie hier: www.lebenshilfe-familile.de


Lebenshilfe im Berliner Kino KOSMOS und im Kino Kelkheim

Nur fünf von 106 Beiträgen zum bundesweiten Kurzfilmwettbewerb „Familiale“ hatten es ins Finale geschafft. Der inklusive Kurzfilm „Olli dreht sein Ding“ der Lebenshilfe Main-Taunus hat die prominent besetzte Jury überzeugt und wurde am 15. September 2016 bei einer Abschlussgala im Berliner Kino KOSMOS vor rund 400 Gästen präsentiert.


Am 9. Oktober 2016 kamen rund 120 Gäste zur Premiere des Films ins Kino Kelkheim. Die Lebenshilfe Main-Taunus bedankt sich bei allen Gästen für ihr Interesse, die positiven Rückmeldungen und die großzügigen Spenden.

Unser Dank gilt auch der Aktion Mensch, die Film und Premierenfeier finanziell unterstützt hat.

 

Schauspielerin und Regisseurin Esther Schweins, Schirmherrin der Familiale 2016

Schauspielerin und Regisseurin Esther Schweins, Schirmherrin der Familiale 2016

Foto: BV Lebenshilfe / Bernd Lammel




 

Filmklappe



.
  • Dieser Artikel wurde bereits 7184 mal angesehen.